Automotive industry

Die wichtigsten Anforderungen im Bereich Automobil

Grundsätzlich gibt es im Schnitt zehn zentrale Anwendungsgebiete in der Automobilbranche. Dazu gehört das Additive Manufacturing oder auch 3D-Druck genannt. Hier können Stickstoff und Argon zum Einsatz kommen. Bei den Wärmebehandlungsverfahren finden beispielsweise Stickstoff oder Wasserstoff Anwendung. Beim Laserschneiden werden Sauerstoff, Stickstoff und Resonatorgase genutzt.

Essenziell sind Schutzgase beim MAG-Schweißverfahren und MIG Schweißverfahren. Passende Druckminderer und Gase, die die Rauch- und Schadstoffentwicklung reduzieren, sind in der Automobilbranche maßgeblich.

Additive Fertigung: 3D-Druck mit Schutzgas

Die Additive Fertigung mit Metall funktioniert ähnlich wie die Additive Fertigung von Kunststoffen, wobei hier statt der häufig verwendeten Kunststoffe verschiedene Metallpulver eingesetzt werden, um metallische Bauteile zu formen. Die eingesetzten Metallpulver werden aus verschiedenen Werkstoffen hergestellt und können in der entsprechenden Legierung passend zum gewünschten Werkstück und zum Einsatzgebiet gewählt werden. Somit kann die Additive Fertigung problemlos auf weitere Branchen übertragen werden, da die Werkstücke aus Metall deutlich höheren Beanspruchungen standhalten können.

Brennschneiden: mit hochwertigen Brenngasen und Sauerstoff

Autogenes Brennschneiden ist eines der ältesten Trennverfahren in der Metallbearbeitung. Brenngase wie Acetylen, Propan, Erdgas (Methan) und Ethylen in Verbund mit hochwertigem Sauerstoff, garantieren hochwertige Ergebnisse. Mit einem erstklassigen Brenngas-Sauerstoff-Gemisch, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und für Ihre Legierungen zusammengestellt, ist das Brennschneiden mit unseren Gasen sicher und komfortabel.

Gase für die Abgasemissionsmessung

Weltweit werden die Abgasrichtlinien immer strenger. Der Bereich Automobil ist besonders betroffen und muss äußerst präzise Emissionsanalysen tätigen. Für die Motorprüfstände werden Reinstgase und Kalibriergasgemische benötigt, die absolut den EU- und EPA-Standards entsprechen. Air Liquide garantiert die Standards. Für weitere Informationen zu Gasen für Abgasemissionsmessungen haben wir ein Dossier zusammengestellt.

Laserschneiden in der Automobilbranche mit Resonatorgas

Mit einem qualitativ hochwertigen Resonatorgas kann beim Laserschneiden eine hohe Leistung und Stabilität des Laserstrahls erreicht werden. Mit Ihren Vorgaben und Laseranlagen erreichen Sie mit den unterschiedlichen LASAL™-Gasen und Prozessgasen die besten Ergebnisse.

Laserschweißen mit Schutzgas, Heliumgas und Argongas

Für exaktes und perfektes Laserstrahlschweißen gehören Schutzgase und Resonatorgase. Auch hier kommen LASAL-Resonatorgase zum Einsatz.

Wärmebehandlung mit Schutzgasen und Reaktionsgasen

Unter Wärmebehandlung von Metallen versteht man den gesamten Prozess der Eigenschaftsänderung von metallischen Werkstoffen im festen Zustand infolge von Strukturveränderungen. Dabei werden Werkstücke in der Regel in geeigneten Wärmebehandlungsanlagen unter Schutzgas einem definierten Temperatur-Zeit-Verlauf unterworfen, um die Werkstoffeigenschaften für einen bestimmten Zweck gezielt zu verändern. Als Hauptverfahren, insbesondere für die Wärmebehandlung von Stahl, finden das Härten und Vergüten sowie das Glühen Anwendung.

MAG-Schweißen hochlegierter und niedriglegierter Stähle

Die MAG (Metall-Aktivgas) Methode zählt zu den häufigsten MAG Schweißverfahren und findet vor allem in der Automobilindustrie seinen Einsatz. Beim MAG-Schweißen (hochlegierter Stähle und niedriglegierter Stähle) stehen vor allem die Wirtschaftlichkeit und die Produktivität im Vordergrund.

MIG-Schweißen mit Prozessgasen

In den Bereichen der Automobilindustrie nimmt der Werkstoff Aluminium aufgrund der erzielbaren Gewichtsreduktion und seiner Korrosionsfestigkeit einen hohen Stellenwert ein. Dabei kommen zum Teil komplexe Aluminiumlegierungen zum Einsatz, die besondere Anforderungen an den Schweißprozess beim MIG-Schweißen stellen. Die richtige Auswahl des Schutzgases ist hier entscheidend, um ein perfektes und reproduzierbares Ergebnis zu erzielen.

Schneestrahlen von Nichteisenmetallen

Mit flüssigem Kohlendioxid kann das Schneestrahlen in bester Qualität ablaufen. Kunststoffoberflächenbehandlung mit Trockeneis erfordert ebenfalls reine Rohstoffe.

Gas

Summenformel

Eigenschaften Anwendungsbeispiel

Argon

Ar

Schutzgas, Inertgas

Wird in der Automobilindustrie hauptsächlich zum Schweißen genutzt

Helium

He

Gasförmig, nicht brennbar und geruchlos

Wird in der Automobilindustrie hauptsächlich zum Schweißen genutzt

Kohlendioxid CO2

nicht brennbar, geschmacksneutral, farb- und geruchlos

Schneestrahlen
Sauerstoff O2

Reaktionsfreudig, oxidativ

Wird für das Schweißen genutzt

Die passende Größe: Gase von Air Liquide in verschiedenen Gebinden

Air Liquide bietet eine Reihe von Lösungen für die Anwendung in der Automobilbranche. So haben Sie die Möglichkeit Sauerstoffgas in Zylindern, Bündeln oder in Tanks zu erhalten. Auch die Vor-Ort-Erzeugung ist möglich. Stickstoffgas ist als Gas in Flaschen oder Flaschenbündel oder tiefkalt-verflüssigt erhältlich. 

Finden Sie die passenden Gase in hoher Qualität für die Automobilbranche

Ob Sauerstoffgas, Stickstoffgas oder Kohlendioxid: Air Liquide bietet Ihnen für die Anwendungen in der Automobilbranche hochwertige Gase. Welche Schutzgase oder Resonatorgase passen zu Ihrem Bedarf? Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular für die technische Beratung durch Experten vom Fach. Finden Sie die richtige Lösung für Ihre Bedürfnisse.